Montag, 8. März 2010

Winterdreck muss weg

Das Frühjahr naht. Die Sonne gibt sich reichlich mühe, den Schnee zu verdrängen. Und Frauchen wirbelt auch umher. Da sie noch nicht in den Garten kann, wird alles mögliche vom "Winterdreck" befreit: Die Wohnung, das Auto... und heute ich. Frauchen war der Ansicht, dass der Winterdreck auch bei mir weg muss. Ich müffle - tzz, ich doch nicht. Ich rieche vielleicht etwas nach Hund und Hundepups vom aufm Sofa liegen, aber es ist nicht so schlimm, dass ich hätte gereinigt werden müssen.

Aber wie soll ich mich Frauchen widersetzen?? Letztlich ziehe ich eh den kürzeren. Also Augen zu und durch. Mehr oder weniger freiwillig in die Dusche und die Prozedur über mich ergehen lassen. Ich verstehe nicht, wie Herrchen und Frauchen dieses Ding so häufig benutzen können und wollen. Ich finde Duschen schrecklich! Die einzige Freude an der ganzen Sache ist, dass ich die Wohnung ordentlich nass machen kann. Auch wenn Frauchen mich kräftig abtrocknet, bin ich immer noch so nass, dass ich mich mindestens noch zehn mal kräftig schlackern muss. Dies ist sonst in der Wohnung strengstens verboten, aber nach dem Duschen wird es geduldet.

Während ich dann den Trocknungsprozess beginne muss Frauchen alles sauber machen und damit ist sie recht lange beschäftigt. Ich finde es natürlich gut, wenn Frauchen nach meiner Reinigung so lange putzen muss. Nicht das ich dabei gerne zusehe, nein, aber vielleicht hält sie das ein wenig davon ab, mich ständig zu duschen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Dein Kommentar wird nach Freigabe sichtbar :)