Sonntag, 14. März 2010

Oggogg

Ja, ja, ich störe mal wieder. Herrchen und Frauchen wollten zu den Flensburger Tiertagen und wollten mich nicht dabei haben. Sie sagten, hund könne zwar mitkommen, aber das wäre nix für mich. Zu viele Leute = viel zu stressig. Sie haben mich dann bei Oma und Opa abgeschoben. So schlecht war es da aber nicht. Habe ich als erstes einen Markknochen bekommen: Danach musste ich mich erst einmal ausruhen: Die Gassitour war auch interessant. Wieder viele Gerüche, die ich nicht täglich habe: Und die Süderbraruper Krähen habe ich gejagt!! Frauchen und Herrchen hatten auch ihren Spaß. Hier mal ein Blick über die Halle: Ich muss sagen, dass mir da echt zu viele andere Menschen waren. Frauchen und Herrchen haben eine Schlange berührt. Hätte ich auch gerne. Ein kleines Oggogg auch Frettchen genannt war auch da: Frauchen hatte ja mal ein Oggogg. Mit dem habe ich auch immer gespielt. Allerdings musste Frauchen es bei einem Umzug weggeben, weil der Vermieter es nicht geduldet hat. Es hat zu stark gemüffelt. Dabei denke ich, dass diese Tiere auch müffeln oder eher stinken: Es wurden bei den Tiertagen auch Aktionen gezeigt, wie Dog-Dancing, Dog-Frisbee oder die Rettungshundestaffel: Und ich bereue nicht, dass ich nicht da war. Frauchen hat mir eine ganze Tasche mit Futter und Leckerlis mitgebracht. Dafür bleibe ich auch des nächste mal beim Hundesitter und warte artig, ganz entspannt und ohne Stress.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Dein Kommentar wird nach Freigabe sichtbar :)