Mittwoch, 29. September 2010

42 Kilo Hund

Bei der heutigen Gassitour mit Frauchen kam uns ein Mann mit seinem Berner Sennwuffi entgegen. Ich war online. Frauchen dachte, der Mann hätte seinen Hund auch online, aber weit gefehlt. Plötzlich schoss dieser 42 Kilo Hund auf mich los. Frauchen hat es gerade noch geschafft die Leine zu lösen, damit ich ausweichen konnte.

Es ist alles gut gegangen und ich bin noch am Leben. Frauchen hat es aufgegeben, solchen Leuten zu erzählen, dass Zweibeiner so etwas nicht tun sollte. Schließlich wisse man nie, wie der Wuffi gegenüber reagiert. Mit Charly gab es auch immer wieder solche Konflikte und Frauchen redete stets gegen eine Wand.

Was mir aber zu denken macht, dass dieser Berner Sennwuffi stolze 42 Kilo wiegt. Sein Zweibeiner erzählte ganz stolz, dass er schon 44 Kilo gewogen hätte. Er sei nach der Kastration so schwer geworden. Ok, das Durchschnittsgewicht sind etwa 50 Kilo, aber der Wuffi war einfach zu dick. Und das mit zwei Jahren. Wo soll das hinführen?

Wir sehen so oft Wuffis, die einfach viel zu dick sind. Warum achtet Zweibeiner nicht darauf? Frauchen passt bei mir schließlich auch auf, dass ich nicht zu schwer werde, damit meine Knochen nicht so viel zu tun haben und damit ich im Alter nicht so schnell krank werde.

Ich wiege übrigens aktuell 16,55 kg.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Dein Kommentar wird nach Freigabe sichtbar :)