Samstag, 27. Februar 2010

Affekt

Heute Nachmittag ging es zu Frauchens Papa, der am Montag Geburtstag hatte. Kaffeetrinken war angesagt. Ich habe nur Wasser bekommen, aber darüber wollte ich heute nicht berichten. Ich wollte über etwas schreiben, was mir echt peinlich ist. Aber von Anfang.

Als sich gegen Abend einige Gäste verabschieden wollten, haben die sich noch im dortigen Schlafraum eingefunden, weil die sich dort etwas ansehen wollten. Klar, dass ich dann auch da rein bin. Ein wenig aufgedreht vom ganzen Tag (sowas ist für einen Wuffi auch aufregend) habe ich rumgetobt und gealbert. Auf einmal sehe ich einen anderen Wuffi zwischen Schrank und Regal der auch am toben ist. Ich bin dann auf den zugelaufen, er auch auf mich. Und dann boink - sind wir aneinander gestoßen. Sicherheitshalber habe ich den Rückzug angetreten. Als dann kein Hund hinter mir herkam, habe ich vorsichtig um die Schrankecke geschaut und - ich sehe mein Spiegelbild... Zwischen Schrank und Regal steht genau passend ein rahmenloser Spiegel, der bis zum Boden reicht.

Das ist mir echt ein wenig peinlich, schließlich bin ich schon lange aus dem Alter raus, wo ich mein Spiegelbild beachte (ich weiß dass ich schön bin) und dieses Anbelle. Aber so im Affekt ist das einfach so passiert...

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Dein Kommentar wird nach Freigabe sichtbar :)