Mittwoch, 5. August 2015

Stöckchenverletzung

Nun habe ich es geschafft - ich habe meine erste Stöckchenverletzung.
Das kam wie folgt, ich durfte mich heute ohne Aufsicht bewegen. So hatte Frauchen auch nicht immer ein Auge auf mich. Als sie mich gesehen hat, sah sie, dass ich blutigen Schleim an der Leftze hatte. Sie schaute gleich ins Maul, hat aber keine Verletzung entdeckt. Ich war total down, wollte nicht spielen und bin freiwillig ins Auto. Da dies völlig wider meines Wesens ist, hat Frauchen mich zum Tierarzt gefahren.

Dieser hat in den Rachen geschaut und ein Loch entdeckt.

Ich habe eine Sedierung bekommen, damit Frau Doktor in Ruhe in den Rachen schauen konnte:

Dann konnte man das Ausmaß sehen - scheinbar habe ich mir beim spielen mit dem Stöckchen eine Mandel aus der Tasche entfernt. Da auch ein Blutgefäß verletzt war, wurde die Mandel in einer OP entfernt. 

Da es Mittwochnachmittag war, war nur Notdienst und außer der Ärztin keiner im Haus. Frauchen hat assistiert und meinen Kopf während der OP gehalten:

Nun ist meine eine Mandel raus und ich erhole mich auf dem Bett:

Die nächsten Tage darf/muss Nassfutter fressen. Alles Schöne hat auch einen Nachteil, ich darf erst einmal nicht toben. Freitag geht es zur Kontrolle.

1 Kommentar:

  1. Du Ärmster, da wünsche ich gute und schnelle Besserung.
    Gruß
    Edith

    AntwortenLöschen

Dein Kommentar wird nach Freigabe sichtbar :)